Moulinex AF 133D

Eine normale Küche beinhaltet vier Kochplatten und einen Herd, und dennoch reichen diese Kapazitäten manchmal nicht aus oder es soll möglichst schnell gehen, ohne langes Vorheizen. Dann sind praktische Geräte gefragt, die platzsparend und effektiv arbeiten. Die Moulinex AF 133D Fritteuse Uno M stellt sich dieser Herausforderung und beweist trotz geringer Maße eine hohe Leistungsfähigkeit, verpackt in einem modernen Design. Was auf den ersten Blick interessant und exklusiv wirkt, entpuppt sich tatsächlich als gute Investition in ein faires Preis-Leistungsverhältnis.

Klein aber oho!

Schon beim Auspacken überrascht die Fritteuse mit handlicher Leichtigkeit. Bequem passt sie auf die Arbeitsplatte oder kann im Schrank verstaut werden. Ein großer Vorteil dabei ist der wegklappbare Griff. Diese Funktion kann bei laufendem Frittiervorgang natürlich nicht genutzt werden – dann würde der Griff mit gebruzelt werden – hilft aber wesentlich beim Platzsparen, wenn das Gerät weggeräumt wird. Gleichzeitig ist der Korb damit gut verankert und gibt keinen Anlass zum Wackeln oder umständlichen Bedienen. Noch komfortabler ist die automatische Deckelöffnung: kein Verbrennen der Finger am heißen Dampf und irgendwie futuristisch verwöhnt wird man auch noch. Entsprechend konsequent setzt die Moulinex AF 133D Fritteuse Uno M bei jeder Funktion auf Qualität und Komfort. In dem wärmeisolierten Edelstahl-Gehäuse verbirgt sich der fixierte Frittierbehälter, aber leider kein separater Auffangbehälter für das Öl. Die Reinigung gestaltet sich daher etwas schwierig, wobei die Größe sich wiederum positiv auswirkt. Zumindest sind Deckel und Korb spülmaschinengeeignet.

Von außen beeindruckt der stilvolle Kontrast-Look, der sich dank übersichtlicher Bedienelemente wie von selbst erklärt. Neben stufenlos regulierbarem Thermostat, Temperatur-Kontrollleuchte, An- bzw. Ausschalt-Knopf und Programm-Motiven, steht die Konstruktion auf rutschfesten Füßchen. Im Deckel ist ein Metall-Permanentfilter integriert sowie ein großes Sichtfenster, durch das man den Werdegang verfolgen kann. Mit jeder Minute wächst so die Vorfreude auf die goldgebräunten Krusten. Denn ganz gleich ob klassische Pommes, ummantelte Meeresfrüchte, panierte Schnitzel oder frittiertes Gemüse: Sie alle bekommen hier ein einzigartiges Geschmackserlebnis, das der hochwertigen Ausstattung gerecht wird.

Bei einem Kilogramm Fassungsvermögen werden immerhin zwei bis drei Personen bedient, je nach zubereitetem Inhalt. Doch gerade für kleinere Haushalte, für Beilagen oder den schnellen Snack nebenbei, ist die Fritteuse optimal geeignet.

Fazit:

Füllmenge und Fassungsvermögen stehen hier etwas im Konflikt, denn obgleich der Korb ein Kilo Zutaten aufnehmen kann, schaffen diese es doch nur zum Teil in das heiße Fett, das bei 1,8 Liter eben nicht bis ganz hoch reicht. Das ist letztlich auch gut so, damit Nichts überlaufen kann und im Prinzip ist das Volumen dennoch ausreichend für zwei bis drei Portionen. Mit einem Timer wäre die  Moulinex AF 133D Fritteuse Uno M noch besser ausgestattet – so bleibt es weiterhin dem talentierten Koch überlassen auf die Zeit zu achten. Aber auch Neulinge in dem Bereich Fritteuse werden hier auf ihre Kosten kommen. Das Konzept ist unkompliziert, handlich und erreicht mit sparsamem Energie- und Ölaufwand das gewünschte Ziel: knusprig frittierte Köstlichkeiten.

  • 1.000 Gramm Fritiermenge
  • 1.2 Liter Fassungsvermögen
  • wärme isoliert
  • Automatische Deckelöffnung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*