Poolsauger Übersicht

Einen sauberen Pool mit dem Poolsauger

PlatzProduktVorteilePreis

Bestway Pool – Vakuum-Sauger und Kescher

  • Vakuum-Sauger mit abnehmbarem, wiederverwendbaren Schmutzfang-Behälter zum Anschluss an das Filterpumpensystem
  • Zur bequemen Reinigung der Poolwände und des Poolbodens
  • 3 Adapter zur Verwendung mit unterschiedlichen Pools und Filtersystemen
  • Verstellbarer Aluminium-Haltestiel 279cm Länge / Kescheraufsatz mit robuster Netzbespannung; 7,54 m Vakuum Schlauch (3,2cm Durchmesser)
  • Bestway Artikelnummer: 58234

EUR 54,01

Zum Angebot auf Amazon


In den eigenen Pool zu springen, ist vor allem an heißen Tagen ein riesiges und erfrischendes Vergnügen. Die hohen Temperaturen lassen sich damit doch gleich viel leichter aushalten. Allerdings muss der Pool regelmäßig gesäubert werden. Bleibt dies aus, sind die Folgen beispielsweise Blätter und Schmutz im Pool, grünlich schimmernde Ränder an den Wänden, ein Schmierfilm am Boden etc. Wenn Ihnen Putzlappen, Kescher und Co. zu aufwendig sind, sollten Sie sich für einen Poolsauger entscheiden, denn dieser nimmt Ihnen die Aufgaben teilweise ab. Nachfolgend erfahren Sie alles Wissenswerte dazu.

Wozu sollte es ein Poolsauger sein?

Die Voraussetzung für einen großen Badespaß ist ein sauberer und gesunder Pool. Diesen nur chemisch zu reinigen, genügt nicht für eine gründliche Reinigung. Dabei werden weder die Wände des Beckens noch der Boden des Pools gesäubert. Doch genau hier bildet sich mit der Zeit eine Schmutzschicht, die mit dem Poolsauger gut entfernt werden kann. Er übernimmt diese Arbeit, die sonst manuell erfolgen muss. Zudem reinigt das Gerät den Pool nicht nur schneller, sondern auch viel gründlicher, als es von Hand möglich ist. Der Sauger sorgt dafür, dass im Pool eine hohe Wasserqualität herrscht.

Welche Arten an Poolsaugern sind erhältlich?

Poolsauger lassen sich in folgende Varianten unterscheiden:

* Manueller Poolsauger
* Automatischer Poolsauger
* Poolroboter

Wie funktionieren die verschiedenen Poolsauger?

Der manuelle Sauger muss nach dem Anschließen an die Filteranlage bedient und geführt werden. Er funktioniert vom Prinzip her wie ein Staubsauger, da er den Schmutz vom Boden aufsaugt. Ähnlich arbeitet der automatische Poolsauger. Der Unterschied ist jedoch, dass er alles fast allein erledigt. Der Poolroboter ist die modernste und bequemste Variante. Dieser muss nicht gesteuert, sondern nur programmiert werden, sodass er die komplette Arbeit vollautomatisch durchführt. Er fährt sogar an glatten Poolwänden hoch. Im Gegensatz zum Poolroboter, der mit Strom betrieben wird, funktioniert der Poolsauger unabhängig vom Stromnetz. Er wird über einen Schlauch mit dem Skimmer verbunden. Dieser ist an die Filteranlage angeschlossen. Die Schmutzteilchen, die vom Poolreiniger aufgesaugt werden, verbleiben im Filtermedium des Poolfilters. Die Reinigungswirkung hängt von der Pumpenleistung der Filteranlage ab. Daher sollten Sie die angegebene Mindestgröße beachten. Bei einer zu schwachen Leistung funktioniert der Poolsauger nicht oder nur unzureichend.

Kosten der Poolsauger

Die Poolsauger sind in unterschiedlichen Formen und Preisklassen erhältlich. Das Gerät kann 20 aber auch 1.000 oder 2.000 Euro kosten. Die günstigsten Varianten müssen natürlich manuell bedient werden. Hierbei handelt es sich oftmals um Bodensauger, mit denen nicht die Wände gereinigt werden können. Poolsauger der mittleren Preisklasse arbeiten selbstständig und können teilweise sogar die Wände des Poolbeckens hinauffahren, um diese zu reinigen. Filteranlage und Sauger müssen jedoch kompatibel sein, denn der Sauger wird an die Filteranlage angeschlossen. Sie sollten zudem beachten, dass der Poolsauger kein Ersatz für die Filteranlage ist, sondern lediglich eine Unterstützung. Die teuerste Variante ist der Poolroboter, der selbstständig durch den Pool fährt. Einige Poolroboter verfügen sogar über eine eigene Filteranlage. Damit wird das Wasser während der Reinigung gefiltert. Der Poolroboter nimmt Ihnen sehr viel Arbeit ab. Es ist allerdings eine regelmäßige Wartung erforderlich, was weitere Kosten verursachen kann.

Die Vorteile von einem Poolsauger

Der Poolsauger erleichtert Ihnen das Reinigen des Pools ganz erheblich. Sie müssen das Wasser nicht erst ablassen, um den Schmutz und die Fremdstoffe im Pool zu entfernen. Auch ist es nicht nötig, den Pool per Hand zu schrubben, was sehr aufwendig und mühsam ist. Dies erledigt der Poolsauger. Die Zeit, die Sie dadurch sparen, können Sie für andere Arbeiten nutzen. Ein sauberer Pool ist nicht nur wichtig für den uneingeschränkten Badespaß, sondern auch für die Gesundheit. Mit Chemie allein wird es Ihnen nicht gelingen, für ein klares Wasser im Pool zu sorgen. In der Kombination mit einem Poolsauger können Sie eine gute Wasserpflege erreichen und den Pool bedenkenlos und wie gewünscht nutzen.

Nachteile Poolsauger

Im Gegensatz zum Poolroboter schrubben Sauger den Pool nicht so intensiv. Die günstigen Modelle bringen oftmals nicht das gewünschte Reinigungsergebnis, sodass die Auswahl des Gerätes sehr bewusst erfolgen sollte. Beim Poolroboter müssen Sie hingegen bedenken, dass sich der Stromverbrauch erhöht.

Poolsauger oder Poolroboter kaufen – Worauf müssen Sie dabei achten?

Sie sollten sich vor dem Kauf des Saugers überlegen, welches Reinigungsergebnis Sie erzielen möchten. Von einem Poolsauger, der beispielsweise 70 Euro kostet, sind keine Wunder zu erwarten. Zu den weiteren Faktoren und Kriterien gehören:

Leistung der Pumpe

Der halbautomatische Poolsauger arbeitet ausschließlich über die Filteranlage, sodass die Leistung der Pumpe in Bezug auf die Funktionalität des Poolreinigers sehr wichtig ist. Welche Pumpengröße erforderlich ist, hängt vom entsprechenden Modell ab und sollte vor dem Kauf genau geprüft werden.

Länge des Schlauchs

Die Schlauchlänge spielt eine wichtige Rolle, denn wenn der Schlauch zu kurz ist, kann der Poolsauger nicht in allen Ecken reinigen.

Es empfiehlt sich, auf Poolsauger von bekannten Herstellern zurückzugreifen, da sich diese meist bewährt haben und zudem die Funktionalität und Geräte ständig weiter entwickelt wurden.

Fazit

Dies waren die Informationen und Tipps rund um den Poolsauger. Eine mangelhafte Pflege des Pools kann nicht nur den Badespaß und die Gesundheit beeinträchtigen, sondern auch mit hohen Kosten verbunden sein, denn es können sich neben Flecken auch Kalkablagerungen bilden. Im schlimmsten Fall kann dies dazu führen, dass die Folie des Pools ausgetauscht werden muss. Daher ist die optimale Reinigung und Pflege des Pools unverzichtbar. Es sind viele unterschiedliche Poolsauger erhältlich. Welches Gerät für Sie richtig ist, können nur Sie anhand Ihrer Vorstellungen entscheiden. Der Poolsauger Test hat Ihnen bei der Entscheidung hoffentlich geholfen.