DeLonghi F 28311.W

Was macht eine gute Fritteuse aus? Die Energieeffizienz, die Filtertechnik oder vielleicht doch eher das Geschmacksergebnis? Am Ende zählt die gesamte komplexe Funktionalität, vom kleinsten Modul bis hin zum Design. Das System soll den individuellen Ansprüchen gerecht werden und obendrein handlichen Komfort bieten. Um all diese Bedingungen zu erfüllen, bedarf es schon einer hochwertigen Qualität, die ihren Preis hat. Als einer der wenigen Exemplare, die dabei ein faires Leistungsverhältnis bieten, zählt die DeLonghi F 28311.W Rotofritteuse mit Easy Clean System zu den Besten ihrer Kategorie.

Innen heiß und außen cool

Das Besondere an dieser Fritteuse ist die „Cool-Touch“-Wand, sprich die Oberfläche bleibt angenehm kühl, während es innen heiß hergeht. Ein wesentlicher Pluspunkt für den ohnehin schon praktisch gestalteten Außenbereich. Zwar sind die seitliche Eingriffe etwas zu tief angesetzt, um das Anheben zu erleichtern, dafür zeigt sich das Design in einer modischen Erscheinung und wirkt in der Küche absolut souverän neben all den anderen technischen Geräten. Hinzu kommt, dass die übersichtlich  angeordneten Bedienelemente selbsterklärend eingestellt werden können. Außer stufenlos regulierbarem Thermostat mit Kontrollleuchte werden ein paar Programme grafisch erläutert und auch die Funktion zum automatischen Öffnen des Deckels ist stilsicher integriert. Komfort und Qualität setzten sich entsprechend konsequent bis ins Innere fort.

Hier beeindruckt vor allem das „Roto-Fry“-System, bei dem der Frittierkorb schräg eingehängt und dann durch Rotationsbewegung wechselseitig in das heiße Öl getaucht wird. So lässt sich die verwendete Ölmenge um die Hälfte reduzieren, während das Ergebnis dennoch leckere, goldbraune Krusten verspricht. Auf Grund der geringen Fettmenge wird nur wenig Energie zum Aufheizen benötigt und die Zubereitungszeit gleicht sich durch die rasche Anfangsphase und etwas längere Frittierzeit wieder aus. Dennoch lassen immerhin zwei bis drei Personen mit dem Frittiergut verwöhnen. Dafür sorgt das großzügige Fassungsvermögen, dem das Gerät auch seine Maße und das Gewicht von über vier Kilogramm verdankt. Doch das Volumen lohnt sich.

Gerade bei diesen Rahmenbedingungen stellt sich die Frage, wie sich derart technischen Finessen auf die Reinigung auswirken. Um lästigen Gerüchen und verbrannten Resten vorzubeugen ist eine regelmäßige Säuberung notwendig. Diese zu erleichtern ist die Aufgabe des „Easy-Clean“-Systems. Das beruht auf zwei auswechselbaren Filtern und einem integrierten Ölablaufschlauch, aus dem das restliche Öl ganz einfach abgelassen werden kann. Anschließend oder noch während dessen kann die Flüssigkeit gesiebt werden. Somit erübrigen sich umständliche Reinigungsversuche und die Fritteuse ist schnell wieder einsatzbereit.

Fazit:

Für kleinere Haushalte ist die DeLonghi F 28311.W Rotofritteuse mit Easy Clean System das Luxusmodell. Trotz stattlichem Preis gelingen nur zwei bis drei Portionen – die Außenmaße gehen dafür auf Kosten des Reinigungskomforts. Vom schmalen Sichtfenster bis hin zum umklappbaren Griff ist die Konstruktion bedarfsgerecht durchdacht und zeigt sich im topmodernen Design. Jedes Modul erfüllt zuverlässig seinen Zweck und sorgt für eine unkomplizierte und schnelle Zubereitung. Und durch den austauschbaren Geruchs-/Fettdunstfilter bleibt die Anwendung auch dauerhaft küchenfreundlich. Lediglich der Deckel ist etwas übereifrig und springt förmlich auf. Das kann der Vorfreude auf das Geschmackserlebnis aber nur recht sein.

  • 1.000 Gramm Fritiermenge
  • 1.2 Liter Fassungsvermögen
  • Überhitzungsschutz
  • rottierender Fritierkorb
  • Regelbarer Thermostat

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*